MACHEN SIE SICH DAS LEBEN EINFACHER!
Hier Angebote anfordern

NEW BANNER Treppenlift Zentrum

Meine-Pflege-Info Tipp | Was ist die Tagespflege und die Nachtpflege? | Was bezahlt die Pflegekasse für die Tagespflege und die Nachtpflege?

Teilstationäre Leistungen - Die Tagespflege und die Nachtpflege

Meine-Pflege-Info TIPP

Pflegebedürftige der Pflegegrade 2 bis 5 können teilstationäre Tages- und Nachtpflege zusätzlich zu ambulanten Pflegesachleistungen, Pflegegeld oder der Kombinationsleistung nach § 38 in Anspruch nehmen, ohne dass eine Anrechnung auf diese Ansprüche erfolgt.

Was ist die Tagespflege und Nachtpflege?

Unter Tages- und Nachtpflege (teilstationäre Versorgung) versteht man die zeitweise Betreuung im Tagesverlauf in einer Pflegeeinrichtung. Sie dient zur Entlastung der Pflegenden und wird durch die Pflegeversicherung finanziert.
Die Tagespflege bzw. die Nachtpflege dient zur Entlastung der Pflegenden.
Bei der Tagespflege werden Sie als pflegebedürftige Person an Wochentagen von ca. 9:00 bis 16:00 Uhr in einer Einrichtung in kleinen Gruppen betreut. Dieses schließt auch die medizinische Versorgung mit ein.
Bei der Nachtpflege werden pflegebedürftige Personen nachts in einer Einrichtung betreut. Selbstverständlich wird auch die medizinische Versorgung durchgeführt.
In der übrigen Zeit wird die Pflege zu Hause von Pflegediensten oder von Angehörigen sichergestellt.

Was bezahlt die Pflegekasse für die Tages- und Nachtpflege (teilstationäre Leistungen)?

Der Anspruch auf teilstationäre Pflege umfasst je Kalendermonat:
Das zahlt die Pflegeversicherung Betrag
Pflegegrad 1:          0,00 Euro
Pflegegrad 2:      689,00 Euro
Pflegegrad 3:   1.298,00 Euro
Pflegegrad 4:   1.612,00 Euro
Pflegegrad 5:   1.995,00 Euro

Die teilstationäre Pflege umfasst auch die notwendige Beförderung des Pflegebedürftigen von der Wohnung zur Einrichtung der Tagespflege oder der Nachtpflege und zurück.

In den oben genannten Beträgen sind die Aufwendungen der teilstationären Pflege einschließlich der Aufwendungen für Betreuung und die Aufwendungen für die in der Einrichtung notwendigen Leistungen der medizinischen Behandlungspflege mit eingerechnet.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok