MACHEN SIE SICH DAS LEBEN EINFACHER!
Hier Angebote anfordern

NEW BANNER Treppenlift Zentrum

Was ist die Kurzzeitpflege? | Was zahlt die Pflegeversicherung? | Wer hat Anspruch auf die Kurzzeitpflege? | Wie beantrage ich die Kurzzeitpflege? | Kann ich die Kurzzeitpflege kombinieren?

Die Kurzzeitpflege - Das Wichtigste

Was ist die Kurzzeitpflege?

Die Kurzzeitpflege hilft ihnen die Pflege in besonderen Situationen zu gewährleisten. Zum Beispiel, weil eine Krisensituation bei der häuslichen Pflege bewältigt oder der Übergang im Anschluss an einen Krankenhausaufenthalt geregelt werden muss.

Was Zahlt die Pflegeversicherung bei der Kurzzeitpflege?

Für den Pflegegrad 2 bis 5 zahlt die Pflegversicherung einen einheitlichen Betrag von 1.612,00 € pro Jahr. Die Kurzzeitpflege kann für bis zu 8 Wochen je Kalenderjahr in Anspruch genommen werden. Sie können den Betrag für die Kurzzeitpflege um bis zu 1.612,00 € erhöhen und haben so 3.224,00 € zur Verfügung. Dieses geschieht aus noch nicht in Anspruch genommenen Mitteln der Ersatz-/Verhinderungspflege.

Wer hat Anspruch auf die Kurzzeitpflege?

Der Anspruch auf Kurzzeitpflege besteht für die Übergangszeit im Anschluss an einer stationären Behandlung oder in Krisensituationen, wenn eine vorübergehende häusliche Pflege nicht möglich oder ausreichend gewährleistet ist. Wenn zum Beispiel noch ein Treppenlift fehlt oder das Badezimmer noch umgebaut werden muss.

Wie beantrage ich die Kurzzeitpflege?

Sie stellen den Antrag auf Kurzzeitpflege bei Ihrer zuständigen Pflegeversicherung. Der Antrag für die Kurzzeitpflege muss vorher gestellt werden. Die Einrichtung, die eine Kurzzeitpflege übernimmt, muss ausdrücklich von der Pflegekasse zugelassen sein. Die Kassen können Auskunft darüber geben, welche Häuser in Frage kommen und wie hoch die Kosten sind.

Kann ich die Kurzzeitpflege kombinieren?

Sie können den Betrag für die Kurzzeitpflege um bis zu 1.612,00 € erhöhen und haben so 3.224,00 € zur Verfügung. Dieses geschieht aus noch nicht in Anspruch genommenen Mitteln der Ersatz-/Verhinderungspflege.

Sie können aber auch Mittel aus der Kurzzeitpflege auch für die Verhinderungspflege nutzen. Generell stehen für die Kurzzeitpflege 1.612,00 € zur Verfügung. Von der Kurzzeitpflege kann die Hälfte der 1.612,00 €, also 806,00€, für die Verhinderungspflege eingesetzt werden.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok